Reginas Gäste: Morgen ist da

heidecke281 (c) Siegfried Heidecke.jpg
Einlass: 19 Uhr
Neue Stadthalle Langen

17,50 Euro inkl. Gebühren

 

Jetzt Tickets sichern

Die angegebenen Bruttopreise können von Ticketsystem zu Ticketsystem variieren.

Lesung und Gespräch von und mit Navid Kermani

Alle Theater | Kunst/Kultur | Neue Stadthalle Langen

Die ganze Kunst der Sprache besteht darin, verstanden zu werden: Diese Aussage stammt von Konfuzius (551 - 479 v. Chr.) und obwohl sie schon so alt ist, ist sie dennoch aktuell. Regina Heidecke, Journalistin und Moderatorin der Veranstaltungsreihe „Reginas Gäste“, hat mit Navid Kermani einen herausragenden Intellektuellen in die Neue Stadthalle eingeladen, der diese Kunst zu beherrschen versteht. Nach einer Lesung des Schriftstellers aus seinem aktuellen Buch „Morgen ist da“, in dem seine wichtigsten Reden der vergangenen zwanzig Jahre gesammelt sind, geht es im Gespräch seinen Ideen auf den Grund.

Navid Kermani setzte mit seinen zahlreichen berühmten Reden wie der im Bundestag zum Grundgesetz oder der Dankrede zum Friedenspreis in der Paulskirche die Zuhörer mit Wörtern immer wieder ins Staunen, bewegte zu Debatten, rührte zu Tränen, klärte auf, verstörte. Kein Thema ist ihm zu brisant, keine Herausforderung zu groß; er spannt mit seinem Themenfeld von klassischer deutscher Literatur, islamischer Mystik, amerikanischer Gegenkultur und europäischem Geist immer neue Gedankenbögen. Mit neuen Ansätzen schafft er klare Gedanken in einer immer komplizierteren Welt und sorgt als einer der einflussreichsten Denker Deutschlands dafür, dass Reden gehalten werden, in denen etwas gesagt wird. In „Morgen ist da“ gibt er Antworten darauf, wie man sich angemessen für einen Preis bedankt, der einem zunächst aberkannt worden ist, wie man Amerika kurz nach der Wahl Donald Trumps seine Liebe erklärt, was ein Deutscher mit iranischen Wurzeln über Auschwitz sagt und welche Worte am Grab des eigenen Vaters bleiben.

Für seine Romane, Essays, Reportagen und Monographien erhielt Navid Kermani unter anderem den Kleist-Preis, den Joseph Breitbach-Preis und den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Er sucht sich immer wieder Widersprüche, Spannungen oder gegensätzliche Bereiche, behandelt in seinen Reden und Texten Grundfragen und Grenzerfahrungen der menschlichen Existenz wie Liebe und Sexualität, Verzückung und Tod, geht aber auch dem Koran, islamischer Mystik, dem Verhältnis zwischen Glauben und Gesellschaft und den Beziehungen des Westens zu den Ländern im Nahen Osten auf den Grund. Als Reporter stattet er zudem Bericht aus Kriegs- und Krisengebieten.

Immer wieder setzt er sich für Literatur, Sprache und aktuelle Themen ein, ist seit 2006 Gastgeber des Literarischen Salons im Kölner Stadtgarten und mitverantwortlich für das „Herzzentrum“ am Thalia-Theater in Hamburg. Dort begibt sich nahezu das gesamte Ensemble des Thalia Theaters mit Kermanis Texten und Gedanken an ungewöhnliche Orte wie einem Riesenrad, einer Moschee, einer Flüchtlingsunterkunft oder einem Laufhaus auf der Reeperbahn und ermöglicht so eine einzigartige Begegnung zwischen Zuschauern, Schauspielern, dem Autor und den literarischen Werken.

In seinem Leben war Kermani unter anderem Gastprofessor am Long Term Fellow in Berlin, Stipendiat der Villa Massimo in Rom, Senior Fellow am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen, Gastprofessor in Frankfurt sowie am Dartmouth College in den Vereinigten Staaten und hielt er schon etliche Poetikvorlesungen in Frankfurt, Göttingen und Mainz. Momentan lehrt der habilitierte Orientalist als Gastprofessor an der Kunsthochschule für Medien in Köln, lebt vor Ort, ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und des 1. Fußballclubs. Sogar das wirft ihn ihm eine Frage auf, die er als Denkanstoß in „Morgen ist da“ thematisiert: Kann ein Kölner objektiv bleiben, wenn es um Fußball geht?

Seine Lebenserfahrungen und die Denkanstöße, die er bewirkt, haben nicht nur viele Menschen auf ihn aufmerksam gemacht, sondern auch Regina Heidecke, die dreizehn Jahre lang Redakteurin der wohl wichtigsten Sendung auf 3sat „Kulturzeit“ war. Zur dritten Veranstaltung der Reihe „Reginas Gäste“ hat sie ihn daher eingeladen, um gemeinsam mit den Zuschauern seinem Buch „Morgen ist da“ zu thematisieren und Fragen nachzugehen, die sich ihr zu seinen Reden und zu seinem Leben stellen.

www.navidkermani.de

 

Kartenvorverkaufstellen

  • Vorverkaufsgebühr
  • Systemgebühr
Hallenbad Langen
  • Südliche Ringstraße 75, Langen
  • 06103 203-455

September - Mai
MO 13:30 - 20:00 Uhr
DI-FR 08:00 - 20:00 Uhr
SA 08:00 - 17:00 Uhr
SO 09:00 - 14:00 Uhr

PLZ:
oder Ort:

Tickets online kaufen

  • Vorverkaufsgebühr
  • Bearbeitungsgebühr
  • Systemgebühr
  • Versandgebühr bei Zusendung der Karten per Post

Die Zahlung erfolgt per Lastschrift oder Kreditkarte. Bei Problemen bzgl. des Online-Kartenkaufs melden Sie sich direkt bei der ADticket-Hotline.

Zum ADticket Shop

Ticket-Hotline

  • Vorverkaufsgebühr
  • Systemgebühr
  • Versandgebühr bei Zusendung der Karten per Post
  • Telefongebühr
Vorverkauf im Hallenbad Langen

06103 203-455

September - Mai
MO 13:30 - 20:00 Uhr
DI-FR 08:00 - 20:00 Uhr
SA 08:00 - 17:00 Uhr
SO 09:00 - 14:00 Uhr

0180 6050400

(0,14 €/Min., max. 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunknetz)

MO - FR 08:30 - 19:30 Uhr
SA 10:00 - 15:00 Uhr

Abendkasse

Erhöhter Abendkassenpreis

Neue Stadthalle Langen, Fachdienst Kultur

06103 203-435

Hallenbad Langen (September-Mai)

06103 203-455

Gutscheine einlösen

Neue Stadthalle Langen, Fachdienst Kultur

06103 203-434

Hallenbad Langen (Mai-September)

06103 203-455

Gekaufte Eintrittskarten sind grundsätzlich vom Umtausch ausgeschlossen und können somit nicht zurückgegeben werden.