Gemeinsam ist Alzheimer schöner

Alzheimer (c) Agentur.jpg
Einlass: 19:30 Uhr
Neue Stadthalle Langen

30,60/ 28,40/ 26,20 Euro
inkl. Garderobe & Gebühren

 

Jetzt Tickets sichern

Die angegebenen Bruttopreise können von Ticketsystem zu Ticketsystem variieren.

Schauspiel von Peter Turrini mit Angela Roy, Peter Kremer und vielen Stimmen

Alle Theater | NSL Abo Stadt.Theater.Langen | NSL Wahlabonnement | Neue Stadthalle Langen

Vergessen sie ihren ersten Gedanken. In Peter Turrinis neuem Meisterwerk geht es eben nicht um Krankheit und Plagen, nicht in erster Linie um Alzheimer, das schimmert nur durch, es geht vielmehr um eine Liebe, die in die Jahre gekommen ist und um den Rückblick auf die wichtigste Beziehung von zwei langen Leben.

Alles dreht sich um die Unbegreifbarkeit der Zeit und das Spiel beginnt in einer gediegenen Seniorenresidenz. Er und sie sitzen im Rollstuhl, greise Angehörige der 68er-Generation, und starren apathisch vor sich hin… doch dann springen sie beide auf, springen zurück in ihre Jugend, tanzen und schmusen, pendeln zwischen Vergangenheit und Gegenwart und durchleben sie noch einmal, die verschiedenen Altersstufen und die wichtigsten Szenen ihrer Ehe. Die Glücksmomente, die Verletzungen, die Höhenflüge – und die Abgründe. Man sieht ihr Leiden aneinander. Man sieht Greise miteinander ringen. Und erlebt mit, dass sie möglich sind, noch im Rollstuhl gibt es sie, die gemeinsamen Momente von Vitalität und Glück, von Energie und Elan.

Er und sie sind Johannes und Helga. Johannes ist Diplomingenieur und war politischer Revolutionär – bis er die Papierfabrik seines Vaters übernahm und zum Weltkonzern machte. Im Herzen ist er aber immer noch Revoluzzer – und ein Gehetzter. Helga liebt das Tanzen, in ihrer Jugend war sie gar Vize-Landesmeisterin. Ihr Studium brach sie ab, um sich um den gemeinsamen Sohn zu kümmern.

Die österreichische KLEINE ZEITUNG schrieb zur coronabedingt auf September 2020 verschobenen Erstaufführung im Wiener Theater in der Josefsstadt, dass Turrini erzählt vom Erlöschen der Erinnerung, aber auch von dem, was bleibt, wenn die Persönlichkeit zerfällt: die Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Zweisamkeit. Am Ende erlebt man mit, wie sich zwei demente Alte ineinander verlieben, weil sie ihren langen Ehekampf, ihr von Versäumnissen geprägtes Leben glücklich vergessen haben. Hier wird groß aufgespielt. Und weil der Autor Peter Turrini heißt, schenkt er den beiden exzellenten Schauspielern und dem Publikum nicht nur dramatische Monologe, lyrische und sentimentale Momente, sondern auch eine wütende, laute Abrechnung mit seiner eigenen Generation und all den Dingen, die sie so epochal vergeigt hat. So wird "Gemeinsam ist Alzheimer schöner" auch zur Anklage gegen den Raubtierkapitalismus, die Umweltzerstörung und die Wiedererstarkung eines hohlen Heimatkults, der die Politik der Gegenwart prägt.

Johannes und Helga, die beiden Rollen brauchen und verdienen exzellente Mimen und mit eben solchen wird das Stück auf der Langener Bühne aufwarten können: da ist die große Theater- und Filmschauspielerin Angela Roy, deren Eltern Akrobaten waren und das Iris-Roy-Trio gründeten. Sie drehte schon über 150 Filme und Serien, spielte Theater und musikalische Abende. Peter Kremer darf man getrost zu den bekanntesten deutschen Theater-, Film- und Fernsehschauspielern zählen. Dem breiten TV-Publikum ist vor allem vertraut durch die Serie Siska, in der er über 56 Episoden hinweg die Hauptfigur Peter Siska verkörperte.

www.angelaroy.de

 

Kartenvorverkaufstellen

  • Vorverkaufsgebühr
  • Systemgebühr
Hallenbad Langen
  • Südliche Ringstraße 75, Langen
  • 06103 203-455

September - Mai
MO 13:30 - 20:00 Uhr
DI-FR 08:00 - 20:00 Uhr
SA 08:00 - 17:00 Uhr
SO 09:00 - 14:00 Uhr

PLZ:
oder Ort:

Tickets online kaufen

  • Vorverkaufsgebühr
  • Bearbeitungsgebühr
  • Systemgebühr
  • Versandgebühr bei Zusendung der Karten per Post

Die Zahlung erfolgt per Lastschrift oder Kreditkarte. Bei Problemen bzgl. des Online-Kartenkaufs melden Sie sich direkt bei der ADticket-Hotline.

Zum ADticket Shop

Ticket-Hotline

  • Vorverkaufsgebühr
  • Systemgebühr
  • Versandgebühr bei Zusendung der Karten per Post
  • Telefongebühr
Vorverkauf im Hallenbad Langen

06103 203-455

September - Mai
MO 13:30 - 20:00 Uhr
DI-FR 08:00 - 20:00 Uhr
SA 08:00 - 17:00 Uhr
SO 09:00 - 14:00 Uhr

0180 6050400

(0,14 €/Min., max. 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunknetz)

MO - FR 08:30 - 19:30 Uhr
SA 10:00 - 15:00 Uhr

Abendkasse

Erhöhter Abendkassenpreis

Neue Stadthalle Langen, Fachdienst Kultur

06103 203-435

Hallenbad Langen (September-Mai)

06103 203-455

Gutscheine einlösen

Neue Stadthalle Langen, Fachdienst Kultur

06103 203-434

Hallenbad Langen (Mai-September)

06103 203-455

Gekaufte Eintrittskarten sind grundsätzlich vom Umtausch ausgeschlossen und können somit nicht zurückgegeben werden.