Skip to content
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Bücherinsel

Komödie nach dem Roman von Janne Mommsen mit Nadja Wünsche, Tobias Dürr u.a.

Eine Hommage an das Lesen: Machen Bücher glücklich? Die Mitglieder eines Leserkreises einer fiktiven Nordseeinsel lieben Literatur: von irischen Romanen, über Horror-Gruselgeschichten bis zu Hochliteratur ist der Bogen weit gespannt. Auch Reinigungskraft und Strandkorbvermieterin Sandra Malien kennt und liebt Romane. Als sie in den Lesezirkel aufgenommen wird, überrascht sie die anderen mit dem Text einer unbekannten dänischen Autorin, die die Farben und Landschaften des Nordens berührend beschreibt. Alle sind tief ergriffen.

Eines Tages reinigt Sandra Malien die Regale der Buchhandlung und sortiert die Bücher nach Farben geordnet wieder ein. Alle sind sich sicher: Sandra muss in Wirklichkeit eine Künstlerin sein! Zumal sie den berühmten Verleger Meinhard Gerke kennt, der einen amerikanischen Bestseller Autor auf der Insel erwartet. Doch Sandras Verhalten bleibt rätselhaft, sie verhält sich merkwürdig und widersprüchlich. Allmählich bekommt ihre energievolle Fassade Risse und offenbart ein Riesenproblem, das ihr Leben lang geheim gehalten und mit dem niemand gerechnet.

Janne Mommsen hat in seinem früheren Leben als Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist gearbeitet. Inzwischen schreibt er überwiegend Romane und Theaterstücke. Mommsen hat in Nordfriesland gewohnt und kehrt immer wieder dorthin zurück, um sich der Urkraft der Gezeiten auszusetzen. Sein Roman Die Bücherinsel und das danach entstandene Theaterstück thematisieren Analphabetismus tatsächlich als warmherzige Sommerkomödie. Das ist keine Stück über die Probleme einer Außenseiterin, sondern ein Loblied auf die Literatur, es zeigt eine liebenswürdige Inselgemeinschaft, die Probleme wegzuintegrieren versteht und dabei die Probleme trotzdem ernstgenommen werden. Wer Bücher liebt, kann kein ganz schlechter Mensch sein. Und die Schauspielerinnen und Schauspieler sind ja auch ganz tolle Menschen und drehen richtig auf, so dass Falk Schreiber vom HAMBURGER ABENDBLATT eine charmesprühende Bühnenpremiere mit ernsten Untertönen erlebte und Nadine Rinke von der HAMBURGER MORGENPOST konstatiert eine heiter stimmende Liebeserklärung an die Welt der Bücher: Sicher nicht nur für Leseratten ein gefundenes Fressen.

Es handelt sich um eine Veranstaltung im Abonnement „Boulevard.Langen“.
Karten im Freiverkauf sind erst ab Freitag, 23. August 2024, erhältlich.

  • Vorverkaufsgebühr
  • Systemgebühr
Hallenbad Langen
Südliche Ringstraße 75 , 63225 Langen
06103 203-455
September - Mai

MO 13:30 - 20:00 Uhr
DI-FR 08:00 - 20:00 Uhr
SA 08:00 - 17:00 Uhr
SO 09:00 - 14:00 Uhr

ADticket Logo
  • Vorverkaufsgebühr
  • Bearbeitungsgebühr
  • Systemgebühr
  • Versandgebühr bei Zusendung der Karten per Post

Die Zahlung erfolgt per Lastschrift oder Kreditkarte. Bei Problemen bzgl. des Online-Kartenkaufs melden Sie sich direkt bei der ADticket-Hotline.

ADticket Logo
  • Vorverkaufsgebühr
  • Systemgebühr
  • Versandgebühr bei Zusendung der Karten per Post
  • Telefongebühr
Vorverkauf im Hallenbad Langen
06103 203-455
September - Mai

MO 13:30 - 20:00 Uhr
DI-FR 08:00 - 20:00 Uhr
SA 08:00 - 17:00 Uhr
SO 09:00 - 14:00 Uhr

ADticket Logo
0180 6050400

(0,14 €/Min., max. 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunknetz)

MO-FR 08:30 - 19:30 Uhr
SA 10:00 - 15:00 Uhr

Neue Stadthalle Langen, Fachdienst Kultur
06103 203-434
Hallenbad Langen (Mai-September)
06103 203-455

Gekaufte Eintrittskarten sind grundsätzlich vom Umtausch ausgeschlossen und können somit nicht zurückgegeben werden.

Dienstag, 29.04.2025
20:00 Beginn
€35,00
Neue Stadthalle Langen
Fachdienst Kultur und Sport
, 19:30 Einlass
/ 32,80/ 30,60 *inkl. Gebühren & Garderobe
* Die angegebenen Bruttopreise können von Ticketsystem zu Ticketsystem variieren.


Ähnliche Veranstaltungen
An den Anfang scrollen
Veranstaltungen
+49 6103 203-434

Vermietung
+49 6103 203-410